parent nodes: Personen

Ludwig_Philip_Strack


10. August 1761 in Haina/Hessen
27. Januar 1836 in Oldenburg


Portrait- und Landschaftsmaler, Zeichner und Radierer.

Werdegang:
* Ab 1773 Schüler bei seinem Onkel Johann Heinrich Tischbein, in Kassel.
* 1784 ging Ludwig_Philip_Strack nach Hamburg, um sich bei seinen Onkeln, den Malern Johann Anton und Johann Jakob Tischbein, weiterzubilden.
* 1786 kehrte er nach Kassel zurück. 1787 Italien-Stipendium der Akademie.
* Ab 1787 war Ludwig_Philip_Strack in Rom.
* Ab 1788 in Neapel, von wo er später Reisen nach Sizilien und Malta unternahm. In Italien wandte sich Ludwig_Philip_Strack der Landschaftsmalerei zu.
* 1794 kehrte er nach Kassel zurück.
* 1795 Mitglied der Akademie.
* 1796 Ernennung zum kurhessischen Hoflandschaftsmaler.
* 1799 ging er als Hoflandschaftsmaler des Herzogs Peter Friedrich Ludwig von Oldenburg an den Eutiner Hof.
* 1803 übersiedelte in dessen Residenz Oldenburg.

Mit dem Maler Friedrich Rosenberg gab Ludwig_Philip_Strack in Hamburg zwischen 1800- 1802 eine Folge von Holsteinischer Ansichten (Radierungen} heraus.