parent nodes: 1_Botanischer_Garten | Elias_Major | Gedenkmedaille | Hortus_medicus | Johann_Nikolaus_Pechlin | Museum_Cimbricum | Padua | Personen | Philipp_Jakob_Sachs_von_Loewenheim | Professoren | Wilhelm_Hulderich_Waldtschmiedt

Johann_Daniel_Major



* 06.08.1634 greg. in Breslau
† 13.08.1693 greg. in Stockholm

Quelle:


war ein bedeutender deutscher Universalgelehrter der frühen Neuzeit.

Arzt, Botaniker, Literat, Begründer der Museologie, Münzsammler, Alterthumsforscher.

Titel:
Prof. Dr. med.

Familie_Major


Ausbildung:
Schüler am Elisabeth-Gymnasium.
Ab ---1654 Studium der Medizin und Naturwissenschaften an der Universitaet Wittenberg.
15.10.1657 Magister der Philosophie.
Ab ---1658 Fortführung des Studiums der Medizin in Leipzig.
--.--.1659 Magister Medizin.
04.09.1659 Immatrikulation an der Universitaet Padua.
28.06.1660 Doktor der Medizin an der Universitaet Padua.



Tätigkeiten:
1660 Rückkehr nach Wittenberg. Anstellung als Stadtarzt.
1663 Übersiedlung nach Hamburg.
1664/65 Pestarzt in Hamburg.
1665 Professor der theoretischen Medzin an der Christian-Albrechts-Universitaet Kiel, auch lehrte er dort die Botanik, Anatomie und Chemie.
1667 Leibarzt des Fürstbischofs von Lübeck.
1667 Inspector des botanischen Gartens.
1668 Pro-Rektorat
1672 Pro-Rektorat
1673 übernahm J.D. Major auch den Lehrstuhl für praktische Medizin.
1676 Pro-Rektorat
1683 Leibarzt des Herzogs Christian_Albrecht von Holstein-Gottorp.

Wirken:

1666 erste öffentliche Sezierung einer menschlichen Leiche in Norddeutschland.
1667 Auch Major entwickelte die intravenöse Injektion Chirurgia_infusoria.
1669 Hortus_medicus im Kieler Schlossgarten angelegt.
1673-1682 Sammlung Antiquitäten und Naturgeschichte.
Ab 1680 wandte sich J.D. Major der Münzkunde und der Vor- und Frühgeschichte Schleswig-Holsteins und Jütlands (Cimbricum) zu.
1688 Museum_Cimbricum in der Flämischen Straße 15 eröffnet.
1693 Am 2. März unternahm Major eine Studienreise nach Jütland und Südschweden. In Stockholm wurde er an das Krankenbett der schwedischen Königin Ulrike_Eleonore_von_Daenemark gerufen. Die Königin verstarb aber trotzdem im Juli 1693 im Alter von 36 Jahren. Er infizierte sich dort mit Gelbsucht, bekam heftiges Fieber und verstarb ein paar Tage später auf der Rückreise.
Der Leichnam sollte mit einem Schiff nach Kiel überführt werden, doch das Schiff sank in einem schweren Sturm und Johann_Daniel_Major´s Grab wurde die Ostsee......
In der Bordesholmer Klosterkirche wurde eine Büste mit Lorbeerkranz aufgestellt.



Publikationen:

1660

Laurifolia Veneta. Epigramme aus dem Stegreif zum Lobe Venedigs Padua

1663

Epistola de oraculis medicinae Wittenberg

1664

Prodromus Chirurgiae Infusoriae Leipzig

1666

Der ersten Kieler Anatomie vorher angekündigtes Programm über den menschlichen Körper Kiel

1667

Chirurgia_infusoria Magdeburg

1667

Programm einer Vorlesung über Botanik Kiel

1669

Denkschrift über den neu errichteten Botanischen Garten an der Universitaet Kiel Kiel

1669

Memoriale Anatomico-miscellanum Kiel (1669) (Description of his anatomy collection)

1670

Utopie namens See-Farth nach der Neuen Welt ohne Schiff und Segel

1672

Übersetzung und Herausgabe René Decartes Explicatio Explicatio machinarum vel
instrumentorum Kiel

1673

Katalog der Pflanzen Kiel

1674

Index Alphabeticus von Kunst, Antiquitäten, Schatz und fürnehmlich Naturalien-Kammern,
Selectorum Kiel

1674

Unvorgreiffliches Bedenken von Kunst und Naturalienkammern insgemein Kiel

1674

Vorstellung etlicher Kunst und Naturalienkammern in Africa und an den Gränzen Europae Kiel

1674

Vorstellung etlicher Kunst und Naturalienkammern in America und Asia Kiel

1675

Vorstellung etlicher Kunst und Naturalienkammern in Italien, zu Neapol und Alt Rom Kiel

1678

Der irrende Genius oder über den Missbrauch des Talents in der Wissenschaft Kiel

1679

Grosser Reichtum zusammengebracht aus den meisten Schätzen der Welt Kiel

1682

Vermutungen über eine Münze des sächsischen Königs Otto Kiel

1684

Festrede auf Kaiser Leopold zur Befreiung Wiens

1685

Über Münzen mit griechischen Inschriften Kiel

1688

Kurzer Vorbericht, betreffend D. Johann Daniel Majors Museum_Cimbricum

1689

Musei Cimbrici cum contentis in eo rebus selectioribus privatim declarandi, Kiel

 

Quelle:
W. Rudolph Reinbacher
Leben, Arbeit und Umwelt des Arztes Johann_Daniel_Major
1. Aufl. Linsengericht : Verlag M. Kroeber, 1998